2 x Radio und viele Fragen zur CC Musik

Posted by: on Aug 25, 2013 | 2 Comments

Vor ein paar Wochen wurde ich von der Sendung Corso (Deutschlandradio Wissen) um ein kleines Statement zum Topic 10 Jahre MySpace gebeten. So radelte ich nach Westberlin zum Deutschlandfunk, setzte mich in eines der kleinen Aufnahmestudios und begann mit meinem Gastgeber in Köln, Adalbert Siniawski, über die guten alten MySpace Zeiten zu plaudern: (Link zur Sendung gilt nur bis 01.01.2014).

Kurze Zeit später hatte ich die Freude und Ehre für die Sendung Breitband (Deutschland Radio Kultur) ..

zusammen mit Anja Krieger die Netzmusik auszuwählen. Die Sendung höre ich schon seit geraumer Zeit regelmässig (als Podcast) und die gehört für mich zu einer der wichtigsten Info Sendungen, wenn es um Netzkultur und Netzpolitik geht. Hier ist die komplette Sendung vom 24.08.2013 zum Nachhören und HIER der Teil mit der Netzmusik.

Die Musikauswahl selber war für mich eine kleine richtige Herausforderung und ich kam aus dem Haare raufen gar nicht mehr raus, da es hier um überwiegend CC Musik (Creative Commons) geht. Für mich als Musikdigger bisher kein Kriterium bei der Suche nach Musik. Challenge!! Wo sollte ich denn nur anfangen? Alle, meine seit Jahren antrainierten “Digging-Methoden” funktionierten hier nicht. Keines meiner vielen Musikstücke in meiner Bibliothek ist mit dem Tag CC versehen. Ich fühlte mich wie in einem Buchladen für Wissenschaftsbücher. Das Wald/Bäume Symptom. Danke an Anja für Deine Geduld! Letzendlich hat es dann aber doch geklappt und ich bin bei Bandcamp fündig geworden. (Meine Musik Empfehlungen gibt es auf Twitter unter dem Hashtag #earcandy)

Einige Frage tun sich für mich hier  jetzt auf:

FB StatusUpdate

Hat CC Musik heutzutage noch in der Musik noch Bedeutung? Die Grundidee ist ja fantastisch, doch was ist hier schief gelaufen? Es handelt sich hier um eine völlig eigenständige Szene. Und da es nicht möglich ist, als GEMA Künstler Musik unter einer CC Lizenz zu veröffentlichen kann es hier einfach zu keinerlei Synergien kommen. Wird die neue Verwertungsgesellschaft in Gründung, die C3S das ändern können? Einen guten Einstieg über die derzeitigen Modelle gibts in der Breitbandsendung vom 13.08.2013. Dort kommen sowohl Gema Mitglieder/Befürworter als auch Kritiker zu Wort.

Wenn es hier nicht diese fleissigen Menschen gäbe, die sich in unglaublicher Kleinstarbeit die Mühe machen, die Perlen rauszufischen, wie z.B. der Ronsens für seinen Machtdose Podcast aber auch der Cpt. Pudding der in seinem Progolog Blog immer mal wieder cc Musik Perlen featured.

Machtdose Podcast, Ronsens, Anja Tweet:

Und was heisst heutzutage überhaupt noch Netzmusik?

Was hat das jetzt alles mit Harlem Shake zu tun?
Artikel von Martin Weigert bei Netzwertig.com –> Wie ein tolerierter Urheberrechtsverstoß dem Urheber einen Geldsegen beschert

 

ANMERKUNG zum Bild: Aufgenommen 2009 beim Berliner Projekt Herbstradio:

Unter dem Namen Herbstradio sendeten im Herbst 2009 und Februar 2010 drei Veranstaltungsradioprojekte in Berlin auf 99,1 MHz: “Berlin macht Radio”, “rewind 2020″ und “Kinofunk”

 

 

flattr this!

2 Comments

  1. barbnerdy
    August 26, 2013

    Dann schreibe ich halt selber die Kommentare, die auf Twitter kommen hier dazu:
    Einmal der Hinweis, dass TASMO sich hier schon so seine Gedanken gemacht hat: http://tasmo.de/3191/freie-musik/
    Inklusive Quellen etc..

    Reply
  2. barbnerdy
    August 26, 2013

    Zum 2.: Nicht immer ist CC drin, wenns drauf steht. Sowohl bei Bandcamp als auch bei Soundcloud.
    100% Sicherheit gibts also nur, wenn man den Künstler direkt anschreibt.

    Reply

Leave a Reply